Was ist ein gutes Leben in der Krise? Die Corona-Pandemie aus Geschlechter- und Care-Perspektive

Münchner Frauenkalender

Wir möchten in unserer Veranstaltung den gesellschaftlichen Umgang mit und die Auswirkungen von Corona mit Fokus auf Care und Geschlecht betrachten: Welche (widersprüchlichen) Linien in Rollenerwartungen und Aufgabenteilungen zwischen den Geschlechtern zeigen sich?

Welche Bilder von Familie und Lebensformen transportieren die Corona-Maßnahmen? Welche Sorgearbeit wird als „systemrelevant“ gewertet, welche vergessen? Was haben und hatten die Kontaktbeschränkungen für Auswirkungen auf dieMenschen? Und wie ist „gutes Leben“ und „gutes Care“ auch in Corona-Zeiten möglich?

Die Referentinnen forschen als Sozialwissenschaftlerinnen an der Frauenakademie München und der OTH Regensburg zu den Themen Care, Gender und Wohnen im Verbundprojekt „WellCare“.

Die Veranstaltung ist als Präsenzworkshop geplant. Die Teilnehmer*innenzahl ist beschränkt. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen behalten wir uns jedoch vor, sie wenn nötig digital über Zoom abzuhalten. Daher ist eine Anmeldung per Mail erforderlich.
 
Veranstalterin: Frauenzentrum Augsburg e. V., gefördert durch die Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg
Ort: Zeughaus Augsburg, Reichlesaale (1.OG), Zeugplatz 4, 86150 Augsburg
Anmeldung bis 17.11.2020 unter fz-augsburg(at)gmx.de