Taliban durch Taliban ersetzt - Frauenrechte instrumentalisiert!?

Die erste Stadtbundveranstaltung in Präsenz fand als Hybrid-Veranstaltung in der Seidl-Villa in Schwabing und Online statt. Es war sehr schön, Frauen wieder vor Ort begrüßen zu dürfen. Frauen, die nicht persönlich in der Seidl-Villa dabei sein konnten, waren über Zoom dabei. Auf diesem Wege konnten 32 Teilnehmerinnen dem Vortrag von Dr. Maqsoodi folgen und anschließend gemeinsam diskutieren.

Die Künstlerin und ehemaliges Vorstandsmitglied des Stadtbunds, Dr. Mahbuba Maqsoodi, sprach am Dienstag, den 26. April über die aktuelle schwierige Situation der Frauen in Afghanistan. Sie berichtete über die Spendenaktion des Vereins Afghanische Frauen in München, die mit diesen Geldspenden die Frauen in Afghanistan direkt unterstützen konnte.

Ebenso stellte sie ein neues Projektes des Vereins in Afghanistan vor. Mahbuba Maqsoodi erzählte uns mit Fotos in einer Power-Point die Geschichte der Taliban und Frauenbewegung/Widerstand in Afghanistan.

Präsenztreffen im Zenzl-Mühsam-Saal (EG) der Seidl-Villa in Schwabing, Nikolaiplatz 1B,80802 München.

Foto: Stadtbund