Oral History - Frauen verändern Gesschichte

Aktuelles

Lebensgeschichtliche Perspektiven frauenpolitischen Engagements

Die Gleichstellungsstelle für Frauen hat in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv München das Projekt „Oral History“ durchgeführt. Ziel ist es, frauenpolitisches Engagement sichtbar zu machen. Zeitzeuginnen berichten in Video-Interviews von ihren Erfahrungen zum Themenfeld „Gleichberechtigung“. Was haben Frauen in München politisch bewegt? Welchen Einfluss haben sie auf die Stadtgeschichte genommen? Welche Ereignisse haben zu ihrem Engagement geführt? Und wie hat dieses Engagement ihr Leben geprägt? Ein Trailer zu den Interviews vermittelt einen ersten Eindruck:
https://stadt.muenchen.de/infos/oralhistory.html

Christa Weigl-Schneider (im Vorstand des Stadtbunds) und Dr. Mahbuba Maqsoodi (ehemalige Vorstandsfrau) nehmen an diesem Projekt teil.