„Nun begann ein neues Leben!“ 100 Jahre Frauenwahlrecht – Parlamentarierinnen in Bayern. Eine Bilanz.

Münchner Frauenkalender

Vortrag am Donnerstag, den 17. Oktober 2019 um 19.00 Uhr mit  Frau Prof. Dr. Daniela Neri-Ultsch zu 100 Jahre Frauenwahlrecht im Verein für Fraueninteressen hält. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung direkt über die Bayerische Landeszentrale für politische Bildung (veranstaltung(at)blz.bayern.de) notwendig ist.

„Nun begann ein neues Leben!“ 100 Jahre Frauenwahlrecht – Parlamentarierinnen in Bayern. Eine Bilanz.

Mit der Ausrufung des Freistaats Bayern erhielten die Frauen in Bayern bereits am 8. November 1918 das aktive und passive Wahlrecht – noch bevor am 12. November 1918 das Frauenwahlrecht in Deutschland verkündet wurde. Am 12. Januar 1919 konnten Frauen erstmals in Bayern ihr Wahlrecht ausüben. Der Erhalt des Wahlrechts stellte einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg der politischen Teilhabe und der Gleichberechtigung dar. Nachdem Frauen nunmehr seit 100 Jahren in Deutschland in politischer Verantwortung stehen und Bayern dabei eine Vorreiterrolle spielte, bietet das Jubiläum einen geeigneten Anlass, um wichtige Wegmarken und deren Bedeutung für die politische Teilhabe von Frauen in Blick zu nehmen und das Erreichte zu bilanzieren. Der Vortrag beschäftigt sich sowohl mit der Vorgeschichte – dem Weg zum Frauenwahlrecht und zur Gleichberechtigung - als auch mit der Bedeutung, dem Selbstverständnis und der Politik der Parlamentarierinnen in Bayern.

Ort: Geschäftsstelle, Verein für Fraueninteressen e.V., Thierschstraße 17, 80538 München.

Informationen: Tel. 089 / 290 44 63, Mail: verein(at)fraueninteressen.de