Neues vom Aktionsbündnis Parité in den Parlamenten

Stadtbundmitteilungen

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

jeweils am 06.02.2019 war ein Interview mit Prof. Dr. Silke Laskowski in der F.A.Z. unter dem Titel "Ohne Paritätsgesetz wird es keine gleichberechtigte Politik geben", sowie in der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA/Kassel); Autor Gregory Dauber (siehe Anhang).

Die Diskussion der von der SPD und den Grünen/Bündnis 90 im Bayerischen Landtag eingebrachten Gesetze am 05.02.2019 löste ein mediales Interesse aus.

Hier zwei Links zu Radiobeiträgen im BR 2

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowelt/parite-gesetz-im-plenum-im-bayerischen-landtag-100.html#

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/notizbuch/kommt-die-frauenquote-in-der-politik-100.html

Unter dem letzten Link können Sie die Diskussion im Freitagsforum am 08.02.2019 zu Parité unter der Moderation von Jutta Prediger mit Prof. Dr. Ursula Münch, Direktorin der Akademie für Politische Bildung, Tutzing, Melanie Geigenberger, Gleichstellungsbeauftragte der Jusos in Oberbayern und Christa Weigl-Schneider, Sprecherin des Aktionsbündnisses Parité in den Parlamenten hören.

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte in der Wochenendausgabe auf Seite 5 eine Stellungnahme von Christine Hohmann-Dennhardt unter der Überschrift "Parité", in dem sich die ehemalige Verfassungsrichterin dahingehend äußerte, dass sie Parié-Gesetze für nicht grundsätzlich verfassungswidrig hält.

Unter dem Titel "Gleich und gleicher" brachte die Süddeutsche Zeitung im Bayernteil derselben Ausgabe auf Seite R13 einen Artikel von Lisa Schnell, wo auch ausführlich die Position von Prof. Dr. Silke Laskowski  dargestellt wird.

Weitere interessante Beiträge finden Sie auch unter facebook Aktionsbündnis Parité.

Mit freundlichen Grüßen

Christa Weigl-Schneider
Sprecherin Aktionsbündnis Parité in den Parlamenten