Stadtbund Münchner Frauenverbände

Thierschstr. 17
80538 München
Tel.: 089 / 290 44 63
Fax :089 / 290 44 64
buero(at)frauenverbaende.de

gefördert von der Landeshauptstadt München Sozialreferat

Mitgliederliste

21 bis 40 von insgesamt 52 Datensätzen
«« « 1-20 21-40 41-52 » »»
Mitglied Anschrift Kontakt
Frauen-Union München


Frauen-Union München C/0 CSU-Bezirksverband München Adamstraße 2  
80636 München
www.frauenunion-muenchen.de
Ulrike Grimm
Tel: 089 - 121 53 70
Fax: 089 - 18 60 45
E-Mail: info(at)frauenunion-muenchen.de
Frauen-Union München

 

Die Frauen-Union München ist die Arbeitsgemeinschaft der CSU für Frauen aller Altersgruppen und Bevölkerungsschichten - also für Frauen in Ausbildung oder Beruf, für Nicht-Erwerbstätige, für Seniorinnen, für Mütter, für Verheiratete und Singles. Mitglied kann jede Frau ab 16 Jahren werden, die sich für die weibliche Politik in der CSU interessiert. Die Mitgliedschaft bei der Frauen-Union ist dabei unabhängig von einer Mitgliedschaft in der CSU möglich.

Unsere Aufgabe sehen wir vor allem darin, aktuelle frauenpolitische Themen in der Großstadt zu diskutieren, Münchnerinnen für die Politik zu begeistern und Frauen für politische Ämter und Mandate zu gewinnen. Dafür bieten wir eine große Bandbreite von Veranstaltungen an: Vorträge, Besuche von politischen Institutionen, Mentoring-Projekte sowie die FU-Foren. Große Bedeutung hat dabei immer der Netzwerkgedanke und der Austausch & Dialog zwischen den Frauen und mit aktiven Politikerinnen.

 

 

Schwerpunkte
politisch, sozial-politisch, interessenbezogen


Slogan der Frauen-Union
"Politisches Netzwerk für aktive Frauen" 


Veranstaltungen
Vorträge, Diskussionsrunden, Seminare, Mittagsgespräche, Bildungsreisen

(für jedermann, Mitglieder, Gäste)


Bürozeiten
Montag - Donnerstag  8.00 - 17.00 Uhr
Freitag  8.00 - 14.00 Uhr


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Bildung, Wissenschaft, Frauenforschung, Gewerkschaften und Parteien, Familie
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Frauenstudien München e. V.


Balanstraße 39  
81669 München
www.frauenstudien-muenchen.de

Tel: 089 44 37 36 90
Fax: 089 - 448 85 11
E-Mail: info(at)frauenstudien-muenchen.de
Frauenstudien München e. V.

Frauenstudien München e.V. gegründet 1988 verstehen wir uns als Veranstaltungsforum exklusiv für Frauen. Es ist uns eine Freude, eine Kultur zwischen Frauen zu pflegen und weiterzuentwickeln. Mit unserem fortlaufenden Bildungsprogramm schaffen wir einen Rahmen für Diskussionen in Frauenkreisen – ein unersetzbarer Beitrag im Spektrum gesellschaftlicher Reflexionen. Frauen, die Feldforschung betreiben, und Frauen, die universitär forschen, stellen ihre Denkweisen und Ergebnisse vor – eine feministische Perspektive ist dabei immer Voraussetzung. 
Wir nehmen uns die Freiheit weiterzudenken und mit anderen Frauen herauszufinden, was Frausein bedeutet und wie Frauen die Welt gestalten. Vor allem befassen wir uns mit Frauengeschichte, neuen Lebensformen, Politik, Ökologie, Psychologie, Frauenspiritualität und Philosophie. Workshops mit Tanz, Gesang und Körperarbeit, Führungen durch Ausstellungen und Studienreisen auf den Spuren von Frauen von der Frühgeschichte bis heute ergänzen die Denk-Angebote.

FRAUENSTUDIEN MÜNCHEN e.V.
Postfach 81 03 12
81903 München

Telefonische Sprechstunde: dienstags 15.00 - 16.00 Uhr
Tel: 089 - 44 37 36 90
Mobil: 0177 - 82 94 80 5
Fax: 089 - 23 51 34 97
Mail: info(at)frauenstudien-muenchen.de

Programm und Info: www.frauenstudien-muenchen.de
Vorstandsfrauen: Susanne Klingner, Cornelia Roth, Barbara Streidl
Koordination: Karin Sausner


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Bildung, Wissenschaft, Frauenforschung, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
FrauenWohnen e. V.


Ingeborg-Bachmann Straße 26
81829 München
www.frauenwohnen-verein.de

Fax: 089 - 18 92 33 71
E-Mail: vorstand(at)frauenwohnen-verein.de
FrauenWohnen e. V.

Der Verein FrauenWohnen wurde im Jahre 1995 gegründet mit dem Ziel, in München eine Frauenwohnanlage zu realisieren. Durch die Initiative von FrauenWohnen e.V. ist 1998 FrauenWohnen eG, die 1. Frauen Wohn- und Baugenossenschaft München, gegründet worden und realisiert als Bauherrin Frauenwohnanlagen in München. In der weiteren Entwicklung hat sich der Verein FrauenWohnen e.V. des Themas FrauenWohnen im weiteren Sinne angenommen.

Ziele des Vereins FrauenWohnen e.V. München

Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt auf der Bildungsarbeit mit Frauen mit dem Focus auf Wohnen. Der Verein versteht sich als ein Forum für alle an Wohnprojekten interessierten Frauen und als Unterstützungsplattform für Frauenwohnformen. Die Ziele des Vereins werden insbesondere verwirklicht durch Informationsmaterialien, Veranstaltungen und Arbeitskreise, durch die Unterstützung von Hausgemeinschaften in Frauenwohnprojekten sowie durch gemeinsame Unternehmungen, Ausflüge und Feste usw.

Mitgliedschaft im Verein FrauenWohnen e.V. München

  • Als Mitfrau des Vereins FrauenWohnen e.V. München können Sie an folgenden Aktivitäten teilnehmen: Veranstaltungen des Vereins können Sie kostenfrei oder zu ermäßigten Eintrittspreisen besuchen.
  • Sie erhalten regelmäßige Informationen über die Entwicklung von Frauenwohnanlagen
  • Durch gemeinsame Unternehmungen können Sie Kontakt zu den Bewohnerinnen der Frauenwohnanlagen aufnehmen und am Stammtisch des Vereins teilnehmen
  • Exkursionen zu frauenpolitischen Themen und Wanderungen werden angeboten
  • Sie unterstützen mit Ihrer Mitgliedschaft die Entwicklung von Frauenwohnprojekten
  • Der Verein ist gemeinnützig, Ihr Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar.

Anfragen insbesondere zu aktuellen Veranstaltungsangeboten, Satzung des Vereins und Aufnahmeantrag richten Sie bitte an folgende Kontaktadressen:

E-Mail: vorstand@frauenwohnen-verein.de

FrauenWohnen e.V. München
Ingeborg-Bachmann-Straße 26
81829 München


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
FrauenWohnen eG


Ingeborg-Bachmann-Str. 26  
81829 München
www.frauenwohnen.de
Gerner Elisabeth
Tel: 089 - 18 92 33 70
Fax: 089 - 82 95 32 76
E-Mail: frauenwohnen(at)frauenwohnen.de
FrauenWohnen eG

FrauenWohnen eG München

FrauenWohnen eG ist eine selbstbestimmte, selbstverwaltete Vermietgenossenschaft von Frauen.

 

Die Genossenschaft FrauenWohnen wurde am 1. März 1998 in München gegründet. Ziel der Genossenschaft ist es Wohnraum in München zu schaffen, der vor Spekulation sicher und bezahlbar ist.Als Genossenschaft schaffen und erhalten wir Wohnraum für Frauen, der auf lange Sicht bezahlbar bleibt.

 

Bei der Planung der freifinanzierten und öffentlich geförderten Wohnungen richten wir uns nach frauenspezifischen Bedürfnissen. Mitfrauen, die bei uns einziehen, haben ein lebenslanges Wohnrecht.

 

Unsere Leitlinien beinhalten:

  • Nachbarschaftliches Miteinander
  • Achtsamkeit, Toleranz und Solidarität
  • Mitbestimmung und Mitverantwortung


BESCHREIBUNG ANSEHEN
FTZ FrauenTherapieZentrum


Goethestraße 21
80336 München
www.ftz-muenchen.de
Cornelia Stefan
Tel: 089 - 51 70 18 70
E-Mail: cornelia.stefan(at)ftz-muenchen.de
FTZ FrauenTherapieZentrum

Geschichte des FrauenTherapieZentrums von 1978 bis heute
Seit 1978 stark für Frauen!
Das FrauenTherapieZentrum – FTZ München e. V. wurde 1978 von acht Frauen aus der Frauenbewegung, der Anti-Psychiatrie- und der Selbsthilfebewegung
in ehrenamtlicher Arbeit gegründet.
Heute gliedert sich das FrauenTherapieZentrum in einen gemeinnützigen Verein und eine gemeinnützige GmbH.
Inzwischen hat das FTZ neun Einrichtungen. Es wurde eine Beratungs-, Betreuungs- und Behandlungskette konzipiert mit Angeboten der psychosozialen Beratung, der psychiatrischen Versorgung, der Suchthilfe, der Qualifizierung und beruflichen Integration sowie der Ergotherapie.
Heute beschäftigt das FrauenTherapieZentrum ca. 100 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und über 40 Honorarkräfte, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und zahlreiche Praktikantinnen.


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Gesundheit, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
GEDOK MÜNCHEN e.V.


Schleißheimer Str. 61
80797 München
www.gedok-muc.de
Waltraud Waldherr
Tel: 089 - 242 90 715
Fax: 089 - 242 90 886
E-Mail: mail(at)GEDOK-muc.de
GEDOK MÜNCHEN e.V.

Die GEDOK München e.V.  sieht ihre Hauptaufgabe darin, Künstlerinnen zu fördern, ihnen den Weg in die Öffentlichkeit zu erleichtern und Kontakte zwischen Künstlerinnen und Kunstfreunden zu schaffen.


Veranstaltungen
Ausstellungen für Malerei, Graphik, Plastik, Photographie und Kunsthandwerk; Mitgliedertreffen; Ausstellungsführungen, Atelierbesuche, Konzerte und Autorenlesungen

(für Mitglieder und Gäste)

Geschäftsstelle:

Schleißheimer Str. 61, 80797 München
Tel. 089 24 29 07 15
mail(at)GEDOK-muc.de

Bürozeiten: Di und Do, 10 - 14 Uhr, Schulferien in Bayern geschlossen


Kultur, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Initiative nahrungs-kette.


Postfach 44 04 13
80753 München
www.nahrungs-kette.de
Dr. Inci Sieber, Dipl. Wirtschaftsagraringenieurin Gründerin der Initiative und Koordinatorin
Tel: 089 - 300 11 22
Fax: 089 - 300 31 38
E-Mail: info(at)nahrungs-kette.de
Initiative nahrungs-kette.

n-a-h-r-u-n-g-s-k-e-t-t-e ist eine von Müttern im Dezember 2000 unter der Schirmherrschaft von Edith von Welser gegründete Initiative - als spontane Reaktion zu den Lebensmittelskandalen, insbesondere BSE.
Zahlreiche Bürger haben mit ihren Unterschriften und mit der Teilnahme an der Demonstration am 10.03.2001 in München belegt, dass sie hinter der n-a-h-r-u-n-g-s-k-e-t-t-e stehen.


Wofür steht die n-a-h-r-u-n-g-s-k-e-t-t-e? 
Für sichere und gesunde Lebensmittel. Insbesondere Gesundheitsschutz der Kinder vor kontaminierter Nahrung und Umwelt liegt der Initiative am Herzen. Wir plädieren für das Bewusstsein, dass nur durch Verbesserungen entlang der gesamten Nahrungskette : Pflanze, Tier, Mensch, Umwelt sowie nur durch eine Kette der Solidarität unter den Verbrauchern und Landwirten nachhaltige Verbesserungen möglich sind und deren Umsetzung Spaß machen kann. Ziel der nahrungs-kette ist durch Kooperation aller Beteiligten, Verbraucher, Landwirte, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien die Belange der nachfolgenden Generationen im Hinblick auf gesunde Lebensmittel, Mensch und Natur durchzusetzen. Wir versuchen dabei, ohne erhobenen Zeigefinger, eher mit Spass, dennoch sachlich und fachlich kompetent an die Sache herangehen.


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Gesundheit, Familie, Umwelt, Verbraucherfragen
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit IFFF



München
Brigitte Obermayer
E-Mail: libri1(at)t-online.de
Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit IFFF

Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF)


Gesellschafts- und Sozialpolitik, International arbeitende Gruppen, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Internationaler Lyceumclub München e. V.


Mongelasstraße 2/II
80167 München
www.lyceumclub-muenchen.de
Präsidentin Sabine Ponwenger
Tel: 089 - 98 51 50
Fax: 089 - 29 78 59
E-Mail: info(at)lycemclub-muenchen.de
Internationaler Lyceumclub München e. V.

Es gibt für Frauen auch noch etwas neben Familie und Beruf: Interesse für Kunst, Wissenschaft, Gesellschaft und für Freundschaft weltweit im Internationalen Lyceumclub e.V.


Schwerpunkte
allgemeinbildend, kulturell, wissenschaftlich, sozial, international


Veranstaltungen
nachmittags und abends
Vorträge, Diskussionen, Konzerte, sonstige Zusammenkünfte, Darbietungen

(für Mitglieder und Gäste)

Stammtisch
Das zwanglose Treffen von Mitgliedern und Freunden des Clubs findet jeweils am letzten Mittwoch im Monat, ab 18.30 Uhr im Eden Hotel Wolff am Hbhf. statt. Informationen dazu über Frau Schwartz, Tel 089 / 98 51 50

Gäste sind in unserem Club herzlich willkommen!
Bei Führungen und Vorträgen wird ein Kostenbeitrag in Höhe von € 5,- erhoben.


weitere Ansprechpartnerin
Vizepräsidentin Erika Ruthner (Tel. 089 - 791 52 71)

Zentrale Club Rufnummer: 089 - 29 78 59


Bildung, Wissenschaft, Frauenforschung, Kultur, International arbeitende Gruppen
BESCHREIBUNG ANSEHEN
journalistinnenbund e. V. Gruppe München


Jahnstr. 17    
80469 München
www.journalistinnen.de
Marion Trutter
Tel: 089-23 88 81 78
journalistinnenbund e. V. Gruppe München

Der Journalistinnenbund e.V. (JB) ist ein bundesweites  Netzwerk für Frauen, die hauptberuflich im journalistischen Bereich tätig sind. Er fördert den Erfahrungsaustausch, den Zusammenhalt und die gegenseitige Hilfe zwischen seinen Mitgliedern. Frauen haben den Journalismus längst für sich erobert. Doch in den oberen Leitungs- und Entscheidungsfunktionen sind sie immer noch zu wenig anzutreffen. Der Journalistinnenbund setzt sich deshalb für die Förderung von Frauen und die paritätische Besetzung aller Positionen in den Medien ein. Er fordert aber auch Geschlechterdemokratie in der Berichterstattung und betreibt eine kritische Medien-Beobachtung, um ein realistisches Frauenbild in der veröffentlichten Meinung zu erreichen. Das Netzwerk ist in Regionalgruppen organisiert. Die RG München trifft sich monatlich, u.a. im PresseClub.


Beruf, Wirtschaft, Gesellschafts- und Sozialpolitik
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Jüdischer Frauenverein "Ruth"

St. Jaboks-Platz 18
80331 München
Charlotte Gavish
Tel: 089 - 20 24 00 100
Fax: 089 - 20 24 00 170
Jüdischer Frauenverein "Ruth"

Der Jüdische Frauenverein "Ruth" betreut hilfsbedürftige jüdische Familien mit Kindern, Ehepaare oder Einzelpersonen sowie jüdische Patienten im Bezirkskrankenhaus Haar.


Schwerpunkte
religiös-caritativ, sozial, international


Veranstaltungen 
nachmittags, geselliges Beisammensein

(für Mitglieder und Gäste)


Kirchliche und religiöse Gemeinschaften, International arbeitende Gruppen
BESCHREIBUNG ANSEHEN
KAB, Diözesanverband München und Freising e.V.


Pettenkoferstr. 8/V  
80336 München
Hanne Möller
Tel: Tel.: 089/552516-0
E-Mail: info(at)kab-dvm.de
KAB, Diözesanverband München und Freising e.V.

Die Arbeitsgruppe Frauen im KAB-Diözesanverband München und Freising e.V. will dazu beitragen, dass in der gesellschaftlichen Wirklichkeit Frauen und Männer gute Rahmenbedingungen vorfinden, die ihnen eine gleiche Teilhabe und Teilnahme an allen Lebensbereichen ermöglichen. Auch im 21. Jahrhundert bestehen ungleiche Chancen für Mädchen und Jungen sowie Frauen und Männer, ihre persönlichen Fähigkeiten zu entfalten und ein selbstbestimmtes Leben in wirtschaftlicher Sicherheit zu führen.


Die Arbeitsgruppe Frauen nimmt an regionalen frauenpolitischen Aktionen, z.B. am Equal Pay Day, teil. Sie lädt zu Gesprächskreisen mit gesellschaftspolitisch engagierten Persönlichkeitten ein, in denen Themen mit besonderer frauenspezifischer Relevanz diskutiert werden. Dazu gehören u.a. folgende Themen:

  • Gleichstellung von Frauen und Männern in der Erwerbsarbeit, z.B. durch Entgeltgleichheit (Equal Pay)
  • Vereinbarkeit  von Familie und Beruf für Frauen und Männer
  • Paritätische Mitwirkung und Teilhabe von Frauen an der Gestaltung von Politik, Kirche, Staat und Gesellschaft
  • Soziale Sicherung für Frauen, Schutz vor Altersarmut, Rente für Erziehungs- und Pflegezeiten 

KAB-Diözesanverband München und Freising e. V.
Pettenkoferstraße 8/V
80336 München
Tel.: 089/552516-0
Fax: 089/5502132
e-mail: info@kab-dvm.de
www.kabdvmuenchen.de

 

 

 


Beruf, Wirtschaft, Gesellschafts- und Sozialpolitik, Kirchliche und religiöse Gemeinschaften, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund


Diözesanverband München und Freising e. V. Dachauerstraße 5
80335 München
www.frauenbund-muenchen.de
Sylvia Nazet
Tel: 089 - 599 18 780
Fax: 089 - 550 17 09
E-Mail: kontakt(at)frauenbund-muenchen.de
KDFB Katholischer Deutscher Frauenbund

Der Katholische Deutsche Frauenbund ist ein bundesweiter, christlich-wertorientierten Verband, verwurzelt in der katholischen Frauenbewegung. Hier schließen sich christliche Frauen aller Generationen in unterschiedlichen Lebensphasen und -situationen zusammen, um Gemeinschaft, Vertiefung des persönlichen Glaubens, Entfaltung von Kreativität  und Persönlichkeit, Unterstützung im sozialen und gesellschaftspolitischen Handeln sowie Weiterbildung in ehrenamtlichen Führungspositionen zu erhalten. Der Frauenbund bestärkt Frauen darin, Gesellschaft, Politik und Kirche mit Eigeninteresse mitzugestalten.
Im Diözesanverband München und Freising zählt der Frauenbund über 18.000 Mitglieder in 147 örtlichen Zweigvereinen, bundesweit sind es rund 220.000 Mitglieder, davon 180.000 in Bayern.


Schwerpunkte des KDFB-Diözesanverbands München und Freising
Bildungsangebote in folgenden Fachgebieten: Führungskräfteschulungen für Ehrenamtliche,  Theologie und Spiritualität, Persönlichkeit und Kreativität,
Politik - Gesellschaft - Soziales, Kind und Familie


Die "Frauen-Insel des KDFB" zentral in der Sendlingerstr. 30 in München (direkt neben der Asam-Kirche) bietet Frauen Gelegenheit zu Gespräch und Begegnung sowie unterschiedliche, wöchentliche Kurse. 


Bürozeiten
Mo, Di und Do: 9 - 12 h,
Mi: 13 - 16 h
Fr: 8 - 10.30 h


Beruf, Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft, Frauenforschung, Kirchliche und religiöse Gemeinschaften, Gesundheit, Familie
BESCHREIBUNG ANSEHEN
kfd Katholische Frauengemeinschaft Deutschland


Diözesanverband München und Freising e. V. Dachauerstraße 23
80335 München
www.kfd-muenchen.de

Tel: 089 - 89 06 71 6
Fax: 089 - 89 06 71 77
E-Mail: kfd.dvmuenchen(at)mnet-online.de
kfd Katholische Frauengemeinschaft Deutschland

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands ist ein Zusammenschluss von Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen und -bereichen, die ihre Verantwortung und Aufgaben im Bereich von Familie, Beruf, Kirche und Gesellschaft zu übernehmen bereit sind.


Schwerpunkte
gemeinschafts-bildend, religiös, gesellschafts-politisch, sozial-caritativ, kulturell


Veranstaltungen
nachmittags, abends, ganztags

Vorträge, Kurse, Seminare, Tagungen

(für Mitglieder und Interessierte)


Beruf, Wirtschaft, Gesellschafts- und Sozialpolitik, Kirchliche und religiöse Gemeinschaften, Gesundheit, Familie
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Kofra Kommunikationszentrum für Frauen zur Arbeits- und Lebenssituation e. V.


Baaderstraße 30
80469 München
www.kofra.de

Tel: 089 - 20 10 450
Fax: 089 - 20 22 747
E-Mail: kofra-muenchen(at)t-online.de
Kofra Kommunikationszentrum für Frauen zur Arbeits- und Lebenssituation e. V.

Was ist Kofra?
Der Verein KOFRA e.V. wurde 1982 als autonomes Selbsthilfeprojekt gegründet, ab dem 26. November 1983 hatten wir eigene Räume in der Baldestr., 1993 sind wir in die Baaderstr. 30 umgezogen. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, dem jede Frau beitreten kann, die unsere Initiative unterstützen möchte. Durch die Vereinsbeiträge unterhalten wir zum Teil unser Angebot. 2,25 Personalstellen sowie einen Teil der Sachkosten werden über einen Zuschuss vom Sozialreferat der Stadt München finanziert. 
KOFRA versteht sich als Rahmen, der Frauen zur Verfügung steht, um ihre Interessen selbst in die Hand zu nehmen. Die Räume stehen für Treffen zur Verfügung, wir geben Hilfestellung zur Bildung von Arbeits- und Selbsthilfegruppen und bieten diverse Veranstaltungen an. Dazu gibt es ein Veranstaltungsprogramm und für Frauen, die sich ausführlicher informieren möchten, unser aktueller Sachbericht: Sachbericht Kofra 2007.pdf
Die Mitarbeiterinnen organisieren den Alltag des Projektes und sind Ansprechspartnerinnen für Beratung, Gespräche und  Informationen. Ehrenamtliche und der Vorstand unterstützen das Kofra bei den Gruppen, der Zeitung, der Programmplanung sowie bei Veranstaltungen. 
Wir beraten zu Fragen des Arbeitslebens, bei sozialen, psychischen und rechtlichen Belangen.
Wir geben organisatorische Unterstützung, wenn Frauen oder Gruppen zu ihrer Arbeits- und Lebenssituation aktiv werden wollen:
• An bestehenden Gruppen, die regelmäßig zu verschiedenen Themen arbeiten, kann frau teilnehmen.
• Sie kann ferner zu Themen, die sie interessieren, selbst Gruppen initiieren, die selbstständig oder angeleitet arbeiten.
Wir bieten ferner Vorträge, Diskussionen, Workshops und Seminare an, in denen schwerpunktorientierte und arbeitsspezifische Themen vertieft werden können und nehmen jede Anregung gerne auf. 
Ca. alle 2 Monate erscheint unsere Zeitschrift „Kofra, Zeitschrift für Feminismus und Arbeit“ mit einem Schwerpunktartikel: kofra128.pdf 
Jeden Monat geben wir das WasWannWo für Frauen heraus mit Veranstaltungen von Frauenprojekten in München: www.
KOFRA verfügt darüber hinaus über eine gutsortierte Bibliothek mit Büchern zu frauenspezifischen und feministischen Themen, die ausgeliehen werden können.Wir verfügen außerdem auch über eine Videothek zum Ausleihen.
Im Cafébereich kann frau die neuesten Zeitschriften wie z.B. Emma, Streit, Koryphäe u.a. lesen und sich zu Cappuccino, Bier u.a. treffen.
Gegen einen Unkostenbeitrag von 1 € die Std. kann frau von 16.00 bis 19.00 Uhr das Internet-Café nutzen. Für´s Surfen nach 19.00 Uhr bitten wir um eine vorherige telefonische Absprache.


Büro- und Sprechzeiten
Mo. - Do. von 16-22 Uhr, Freitag von 14-18 Uhr
Internetcafé: Mo-Do 16-19 Uhr, Fr 14-18 Uhr u.n. Absprache


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Liberale Frauen


Leipartstraße 11        
81369 München
Katharina Walter
Tel: 0160 1809123
E-Mail: Katharina(at)Walter-Hochdorf.de
Liberale Frauen

Der Verein Liberale Frauen, die Frauenorganisation der F.D.P., setzt sich ein für die Gleichstellung der Frau in Beruf, Familie und Gesellschaft in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht durch bewußtseinsbildende Öffentlichkeitsarbeit, durch Bildungsveranstaltungen und durch Zusammenarbeit mit anderen Frauenorganisationen.


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Gewerkschaften und Parteien
BESCHREIBUNG ANSEHEN
musica femina münchen e. V.


Geschäftsstelle o/c Anne Holler-Kuthe Occamstraße 11
80802 München
www.musica-femina-muenchen.de
Anne Holler-Kuthe
Tel: 089 - 39 69 64
Fax: 089 - 33 44 77
E-Mail: info(at)musica-femina-muenchen.de
musica femina münchen e. V.

Schwerpunkt
musica femina münchen will den großen Anteil von Komponistinnen an der Musikkultur publik machen, die Interessen von Frauen rund um die Musik bündeln, bessere Arbeitsbedingungen für diese Frauen schaffen sowie die Frauenforschung in der Musikwissenschaft fördern.


Veranstaltungen
Frauenkultur
Komponistinnenkonzerte


Mobilfunknummer 0160 - 97 05 33 23 (Anne Holler-Kuthe)


Kultur, International arbeitende Gruppen, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
MWF Münchner Wirtschaftsforum e. V.


Stielerstr. 7
80336 München
www.mwf-ev.de
Barbara Eichberger
Tel: 089 774727
E-Mail: info(at)mwf-ev.de
MWF Münchner Wirtschaftsforum e. V.

Das Münchner Wirtschaftsforum (MWF) ist eine Gemeinschaft von Frauen, die eine gehobene berufliche Position in der Wirtschaft erreicht haben oder die auf ihrem Weg dorthin unterstützt und gefördert werden.


Welche Philosophie wir im MWF leben wollen

  • Wir wollen eine offene Atmosphäre schaffen, wo Mitglieder und Gäste sich willkommen 
  • und wohl fühlen, wertschätzend und konstruktiv miteinander umgehen, auftanken und 
  • sich in fairen Diskussionen weiterentwickeln können. 


Welche Ziele wir für das MWF haben
Wir wollen eine Plattform schaffen, um

  • die Kontinuität des bisherigen Netzwerkes zu sichern und fortzuführen 
  • den Austausch innerhalb der Frauen des Netzwerkes zu verstärken 
  • voneinander lernen zu können 
  • eine höhere Transparenz zu schaffen 
  • das Netzwerk zu erweitern 
  • den Austausch mit anderen Netzwerken zu intensivieren 
  • Kontakte mit der Wirtschaft, Politik und Kultur zu knüpfen 


Wie wir diese Ziele erreichen wollen 
Mit:

  • einem monatlichen Vortragsabend (10 x im Jahr) 
  • einem monatlichen Stammtisch in lockerer Atmosphäre 
  • einem Sommerfest in geselliger Runde 
  • einer besinnlichen Weihnachtsfeier 
  • einem regelmäßigen Versand von Newslettern 
  • einem Internet-Auftritt des Vereins 
  • der Präsentation der Mitglieder im Internet

Webseite: www.mwf-ev.de

 

VorstandKatja Merz - 1. VorsitzendeMareike Kennedy - 2. VorsitzendeMarlene Fechter - SchatzmeisterinBarbara Eichberger - Schriftführerin

 


Beruf, Wirtschaft, International arbeitende Gruppen, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Solwodi Bayern e.V.


Dachauerstraße 50
80335 München
www.solwodi.de
Gabriele Höbenreich-Hajek
Tel: 0049 89 27275859
Fax: 0049 89 27275860
E-Mail: muenchen(at)solwodi.de
Solwodi Bayern e.V.

SOLWODI: Solidarity with women in distress! - Solidarität mit Frauen in Not!

SOLWODI ist ein Verein, der Frauen in Notsituationen hilft. SOLWODI ist Anlaufstelle für ausländische Frauen, die durch Sextourismus, Menschenhandel oder Heiratsvermittlung nach Deutschland gekommen sind. Der Verein ist überparteilich und überkonfessionell.

Alternative Rufnummer:  0178/5011700 nur für dringende Fälle.

Internet: www.solwodi.de Email: muenchen(at)solwodi.deschreiner(at)solwodi.de


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Gesundheit, International arbeitende Gruppen, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
Soroptimist Club München




www.si-club-muenchen.de
Sabine Winkler
E-Mail: soror-muc(at)t-online.de
Soroptimist Club München

Soroptimist International ist eine weltweite Vereinigung berufstätiger Frauen mit dem Ziel, ethische Werte in allen Bereichen des Lebens zu wahren, sich für Menschenrechte einzusetzen, Hilfsbereitschaft zu fördern sowie zu internationaler Verständigung und Achtung beizutragen.


Schwerpunkte
berufsbezogen, international


Veranstaltungen
abends, Vorträge

(nur für Mitglieder und geladene Gäste)


Beruf, Wirtschaft, International arbeitende Gruppen
BESCHREIBUNG ANSEHEN
frauen.png, 492kB