Stadtbund Münchner Frauenverbände

Thierschstr. 17
80538 München
Tel.: 089 / 290 44 63
Fax :089 / 290 44 64
buero(at)frauenverbaende.de

gefördert von der Landeshauptstadt München Sozialreferat

Mitgliederliste

Mitglied Anschrift Kontakt
TERRE DES FEMMES e. V. Menschenrechte für Frauen


Gruppe München

www.terre-des-femmes.de
Julia von Krause
Tel: 089 - 43 65 14 74
E-Mail: muenchen(at)frauenrechte.de
TERRE DES FEMMES e. V. Menschenrechte für Frauen

TERRE DES FEMMES ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für Frauen und Mädchen, die durch internationale Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen, Einzelfallhilfe und Förderung von einzelnen Projekten Frauen und Mädchen unterstützt. 

TERRE DES FEMMES setzt sich dafür ein, dass Frauen und Mädchen ein gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben führen können und unveränderliche Rechte genießen. 
Seit 1981 arbeitet TERRE DES FEMMES als gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für die Rechte von Frauen und Mädchen. Der Verein organisiert und veranstaltet bundesweite Kampagnen z.B. gegen Ehrverbrechen, Genitalverstümmelung und andere Menschenrechtsverletzungen. Aktive Mitfrauen halten Vorträge über die Ursachen, erstellen Informations- und Unterrichtsmaterial für Schulen und rufen immer wieder zu Unterschriftenaktionen auf. Durch diese Tätigkeiten hat TERRE DES FEMMES für bestimmte Themen eine Expertinnenrolle und der Rat wird auch von VertreterInnen der Bundesregierung eingeholt.


Schwerpunkte 

  • Genitalverstümmelung 
  • Gewalt im Namen der Ehre 
  • Soziale Rechte von Textilarbeiterinnen 
  • Frauenhandel und Zwangsprostitution 
  • Häusliche Gewalt 


TERRE DES FEMMES - Städtegruppe München


Wir treffen uns einmal im Monat - meist am 3. Montag um 19:30 Uhr im SIAF, dem Frauen Stadtteil Zentrum in Haidhausen, auch als Café Glanz bekannt, Sedanstraße 37. Interessierte Frauen sind zu den Treffen herzlich willkommen!


Gesellschafts- und Sozialpolitik, International arbeitende Gruppen
BESCHREIBUNG ANSEHEN
TuSch - Trennung und Scheidung von Frauen für Frauen e. V.


Grimmstraße 1
80336 München
www.tusch.info
Renate Maltry
Tel: 089 - 77 40 41
Fax: 089 - 747 08 50
E-Mail: info(at)tusch.info
TuSch - Trennung und Scheidung von Frauen für Frauen e. V.

Der Verein und seine Ziele
Der Verein TuSch ist aus einem Selbsthilfeprojekt im Frauenzentrum München entstanden und seit seiner Gründung 1986 Träger der gleichnamigen Beratungsstelle.
Das Verständnis von Ehe und Partnerschaft hat sich gewandelt. Es ist gesellschaftliche Realität, dass eheliche und nicht-eheliche Beziehungen nicht von Dauer sind. Trennung und Scheidung betrifft alle - Frauen und Männer, unabhängig von ihren Lebenslagen und Lebensformen.
Frauen und Männer sind nach dem Grundgesetz gleichberechtigt, doch zeigt sich gerade bei Trennung und Scheidung, dass die tatsächliche Gleichstellung nach wie vor nicht realisiert ist. Frauen sind mit besonderen ökonomischen und sozialen Risiken konfrontiert. Diese strukturellen Benachteiligungen von Frauen wirken sich belastend auf ihre individuelle Lebenssituation aus.
TuSch wurde von Frauen für Frauen gegründet, aus der Erfahrung heraus, dass Frauen in dieser spezifischen Lebenssituation Parteilichkeit, Verständnis und Akzeptanz benötigen. 
Unsere Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle bietet Frauen umfassende Hilfe bei psychosozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen und Problemlagen. Paare/Eltern unterstützen wir durch Mediation und Umgangsberatung.
TuSch - Trennung und Scheidung - Frauen für Frauen e.V. ist Mitglied in
"Der Paritätische" und wird von der Landeshauptstadt München gefördert. Der Verein ist gemeinnützig, eine Spende an den Verein können Sie steuerlich absetzen


Angebote für Frauen
Psychosoziale Beratung
Zur Klärung emotionaler, sozialer und wirtschaftlicher Fragen und Probleme bietet TuSch psychosoziale Beratung an.
Trennungszeiten sind auch Krisenzeiten. Wir beraten und begleiten Sie in dieser existenziellen Umbruchphase und bieten Ihnen Einzelgespräche bei einer Diplom-Sozialpädagogin oder Psychologin an. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Situation zu klären, Perspektiven für die Zukunft zu entwerfen, Entscheidungen zu treffen und Handlungsschritte zu entwickeln. Auch Fragen, die Ihre Kinder betreffen, können Sie in der Beratung besprechen.


Juristische Information
Rechtsanwältinnen/Fachanwältinnen für Familienrecht informieren Sie über die rechtlichen Konsequenzen bei Trennung und Scheidung. Die juristische Information umfasst eine Grundinformation sowie Hinweise auf Aspekte, die Sie im konkreten Einzelfall beachten sollten.


Steuerliche Information
im Einzelgespräch klärt eine Steuerberaterin Fragen, die im Zusammenhang mit einer Trennung oder Scheidung entstehen.


Vorträge und Workshops
Zu psychologischen, sozialen, wirtschaftlichen, juristischen und steuerlichen Fragestellungen rund ums Thema Trennung und Scheidung bieten wir regelmäßig Vorträge und Workshops an. 


Treffen
Für Frauen, die vor, in oder nach einer Trennung/Scheidung stehen, finden regelmäßig Gesprächskreise statt. Hier finden Frauen den Raum zum Kennenlernen, zum Informationsaustausch, zum Erzählen und Zuhören. Die Treffen werden von einer Mitarbeiterin der Beratungsstelle begleitet. 


Gesprächsgruppen
Zu aktuellen Fragestellungen bietet TuSch bei Bedarf unter Anleitung einer Fachfrau Gesprächsgruppen an. 


Selbsthilfegruppen
Frauen, die sich über einen längeren Zeitraum mit anderen Frauen zum Thema Trennung/Scheidung austauschen und gegenseitig unterstützen möchten, können sich in Selbsthilfegruppen im TuSch treffen. Sie werden von einer Mitarbeiterin der Beratungsstelle unterstützt. 


Telefonzeiten
Mo./Di./Do. 
10:30 – 12:30 Uhr 

Mi. 
14:30 – 15:30 Uhr


Gesellschafts- und Sozialpolitik, Familie, Netzwerke, Selbsthilfe
BESCHREIBUNG ANSEHEN
frauen.png, 492kB