Stadtbund Münchner Frauenverbände

Thierschstr. 17
80538 München
Tel.: 089 / 290 44 63
Fax :089 / 290 44 64
buero(at)frauenverbaende.de

gefördert von der Landeshauptstadt München Sozialreferat

06.03.1998

Einladung zur Podiumsdiskussion am 8. März 2012

Kategorie: Münchner Frauenkalender

Romantik trotz Aufklärung Rechtssprechung und gesellschaftliche Rollenbilder im Wandel



Romantik trotz Aufklärung - Rechtsprechung und gesellschaftliche Rollenbilder im Wandel

Familie und Ehe sind gesellschaftliche Modelle, die allen wiederkehrenden Warnungen zum Trotz den Lauf der Zeit überstanden haben. Es macht den Anschein, dass in unserer zunehmend anomymisierten und virtualisierten Welt diese Anker wieder besondere Attraktivität genießen. Allerdings haben sich die Rollenverteilungen geändert. Nicht nur in Ballungszentren ist die Hälfte der Ehen heute eine Lebensabschnittsbeziehung, was zu Patchworkfamilien, Scheidungskindern, Alleinerziehenden und den damit verbundenen Konsequenzen führt. Die Frau übernimmt die Rolle des Ernährers mit und die Männer engagieren sich mehr für die Familie. Die Rechtsprechung in Deutschland hat auf diese neuen Entwicklungen reagiert und unter anderem das Scheidungsrecht reformiert. Spiegelt sich darin dann tatsächlich die aktuelle Position der Betroffenen? Welche Bilder von Familie und Ehe liegen dem zugrunde und welche Konsequenzen sollten wir, sollte jeder Einzelne und vor allem die junge Generation ziehen?

Darüber diskutiert ein Expertengremium und Sie sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Ort: Hanns Seidel Stiftung, Konferenzzentrum München

Infos und Flyer: www.konfmuck.de

Anmeldung: E-Mail: frankenhauser@hss.de


frauen.png, 492kB